18952890100_95dc955a65_o

15 Prognosen für Wimbledon

Es steht vor der Tür, das wohl prestigeträchtigste aller vier Grand-Slam-Turniere. Ab Montag wird in Wimbledon wieder um Ruhm und Ehre gekämpft. Wir blicken bereits etwas voraus und wagen 15 Prognosen.

1. Der Sieger oder die Siegerin des Herren- respektive Damentableaus ist älter als 30 Jahre.

2. Fabio Fognini und Benoit Paire verlassen London nicht ohne Busse.

3. Die Federer-Mädchen lesen beim Verfolgen der Matches ihres Papas KEINE Schlümpfe-Comics.

4. Tsvetana Pironkova gewinnt mehr Matches als Sara Errani und Samantha Stosur zusammen.

5. Nicolas Mahut gewinnt mehr Matches als Grigor Dimitrov.

6. Keiner gewinnt mehr Matches als Andy Murray.

7. Boris Becker macht während den „Championships“ mindestens 5 Mal via Twitter auf sein neues Buch aufmerksam.

8. Die BBC-Kommentatoren diskutieren darüber, ob es nun „Henman Hill“ oder „Murray Mound“ heisst.

9. In den deutschen Zeitungen lesen wir spätestens nach dem Auftaktsieg von Sabine Lisicki von der „Bum Bum Bine“. Herr Pocher bleibt natürlich auch nicht unerwähnt.

10. Die zweite Woche geht ohne französische Beteiligung über die Bühne.

11. Ein Australier erreicht den Viertelfinal.

12. Borna Coric bekommt sein Match gegen Novak Djokovic. Und verliert klar.

13. Dimitrov-Coach Roger Rasheed (wie lange noch?) twittert mindestens zwei „Inspirational Quotes“.

14. John McEnroe tippt den falschen Sieger. Mats Wilander auch.

15. Laura Siegemund. Die Überraschung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *