16334323577_a5f74173f7_o

Strycova über Temperament, Handshakes und Schnecken

Man könnte sie als „unsichtbare Tschechin“ bezeichnen: Barbora Strycova. Obwohl sie in Tenniskreisen immer wieder für Aufsehen sorgt (später dazu mehr), dürfte der „0815“-Tennisfan nicht allzu viel über sie wissen. Zu sehr steht die Tschechin im Schatten ihrer berühmteren Landsfrauen Petra Kvitova, Lucie Safarova und zuletzt auch Karolina Pliskova.

(mehr …)

Bildschirmfoto 2015-07-14 um 09.38.27

Vogts Odyssee: 26 Stunden, 576 Kilometer, 2 Matches

2:6, 6:1, 5:7 gegen die Weltnummer 73 am Samstag, 4:6, 4:6 gegen die Weltnummer 596 am Sonntag. Unerklärlich, ist man beim Betrachten dieser Resultate geneigt zu sagen. Das Beispiel von Stephanie Vogt (WTA 146) zeigt aber, dass die nackten Zahlen nicht immer die ganze Wahrheit erzählen. Die Liechtensteinerin hat sich für LetsTalkTennis in Bastad Zeit genommen und uns die Odyssee erzählt, die hinter diesen beiden Ergebnissen steckt.

(mehr …)

10351747_325376870951806_4459777342024711390_n

Wimbledon-Führung: Federer testet neues Tool

Periscope ist derzeit in aller Munde. Die Livestreaming-App, die praktisch überall und sehr einfach eingesetzt werden kann, macht weder vor Musik- noch Sportevents halt. Nicht alle Veranstalter freuen sich über diese neue Technologie, können Besucher damit doch auf einfachste Weise Übertragungsrechte verletzen. Sprich: Live-Bilder senden, für die Fernsehstationen viel Geld hinblättern.

(mehr …)

Bildschirmfoto 2015-06-14 um 14.17.11

Wenn dir Lopez beim Pinkeln zuschaut…

Die Organisatoren des ATP-Turnier im Londoner Queen’s Club wollen den Besucherinnen den Toiletten-Aufenthalt allem Anschein nach so angenehm wie möglich machen. So wurden überhalb der Klos Bilder von Spielern aufgehängt – beispielsweise Feliciano „Deliciano“ Lopez.

(mehr …)

rom2

Fiktives Gespräch: Die Tennisstars treffen sich in Rom

Nach Madrid ist vor Rom. Auf den Trainingsplätzen des „Foro Italico“ kommt es zum Treffen diverser Stars, die sich den letzten Schliff für die French Open holen möchten. Die Stimmungslagen könnten dabei unterschiedlicher kaum sein.

Novak Djokovic (macht beim Stretching lässig den Spagat): „Ciao ragazzi. Ich bin zurück, frisch und top motiviert. Möchte mir jemand erzählen, wie es in Madrid so war?“

Roger Federer (sichtlich irritiert): „Madrid? Was soll in Madrid gewesen sein?“

(mehr …)

Bildschirmfoto 2015-03-02 um 17.01.05

9’000 Flugkilometer für ein Paar Nadal-Schuhe

Aussergewöhnliche Athleten erfordern aussergewöhnliche Massnahmen. So oder so ähnlich lässt sich folgende Episode rund um Rafael Nadal beim ATP-Turnier in Buenos Aires beschreiben.

Nur den wenigsten dürfte aufgefallen sein, dass der Spanier für sein Final-Spiel gegen Kumpel Juan Monaco ein anderes Schuhmodell trug als zuvor. Trat er in den ersten drei Spielen noch mit einem weiss-schwarz-gelben Modell an, so trug er im Endspiel weiss-blau-orange Schuhe. Nun, dies allein wäre natürlich noch keine Story wert. Dies ändert sich aber, wenn man erfährt, wie diese Schuhe (offenbar) nach Buenos Aires gelangt sind. Auf www.fuebuena.com ist folgende Geschichte zu lesen:

(mehr …)